1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zur Suche
  5. Sprung zum Inhalt
  6. Sprung zum Footer

Bundesweite Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs

Fortbildung als wesentlicher Bestandteil der Prävention von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend: Eine partizipative Erhebung über Gelingensbedingungen, Qualität und Nachhaltigkeit von Fortbildungen

Bild zu Fortbildung als wesentlicher Bestandteil der Prävention von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend: Eine partizipative Erhebung über Gelingensbedingungen, Qualität und Nachhaltigkeit von Fortbildungen

Aus- und Fortbildung ist ein zentraler Bestandteil der Prävention sexualisierter Gewalt. Prävention soll dazu dienen, sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Jungen zu verhindern und bereits im Vorfeld vorzubeugen. Hierzu sollen Erwachsene befähigt werden, ihrer Verantwortung andere zu schützen und zu unterstützen, gerecht zu werden.
Die vorliegende Studie beleuchtet daher das Erfahrungswissen von Fortbildnerinnen und Fortbildnern, die bereits mehrere  Jahre Basisfortbildungen zu sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend durchführen. Die Befragungen wurden in Form von Fragebögen, Einzelinterviews und thematischen Fokusgruppen durchgeführt. Alle Erhebungsinstrumente wurden partizipativ mit Fachkräften der Fortbildung entwickelt.

PDF Dokument runterladen

Schutzgebühr:0,00 €

Verfügbarkeit:bestell- und lieferbar

Bestellnummer:16100120

in den Warenkorb

zurück zur Liste